· 

LPG-Lesung in der Lese-Event-Reihe "Rostock schreibt" am 25. 2. im Literaturhaus Rostock

Illustration: Karl Jürgen Lätzsch
Illustration: Karl Jürgen Lätzsch

"Die Literarische Polstergruppe - Literatur unplugged" feiert zusammen mit dem Literaturhaus Rostock das 800. Jubiläum der Hansestadt. Eigens aus diesem Anlass hat das Literaturhaus die Veranstaltungsreihe "Rostock schreibt" ins Leben gerufen und auch die Autorinnen und Autoren unserer Stammtischrunde eingeladen, um sich vorzustellen.

 

In diesem Rahmen möchten wir am 25. Februar 2018 ab 14.30 Uhr im Peter-Weiss-Haus einen schönen Lese-Sonntag arrangieren und bei Kaffee, Tee und Kuchen mit unseren Gästen ins Gespräch kommen. ^^

 

Die Eckdaten zu unserem Lese-Event:

Termin:

Sonntag, 25. Februar 2018, ab 14.30 Uhr

 

Ort:

Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus)

Doberaner Straße 21

18057 Rostock

 

Eintritt: 3 Euro

Kaffee, Tee, Kuchen und Snacks gibt's gegen Spende. ^^


Das Leseprogramm & die Lesenden

Henni Busch

aus Rostock

Die junge Autorin schreibt experimentelle Kurzprosa mit lyrischen Elementen und Poetry Slam Rhythmen. Bevor ihre Textsammlung im kommenden Mai erscheint, gibt sie nun schon einmal eine erste Kostprobe die sich im Besonderen an Pilger, Rebellen, Schmetterlingsfänger und Traumtänzer richtet.

Platti Lorenz

aus Rostock

Unter dem Motto „Fantasy für Freigeister“ schreibt die Indie-Autorin skurril ironischen Romane und Geschichten. Dieses Mal lädt die Gründerin des Stichblatt Verlages zu einem Spaziergang auf dem Weg in das verdrehte Städtchen Duneburg und einer Bekanntschaft mit dem geschafften Aiden Wirket ein.


Wiebke Salzmann

aus Rostock

Schon irgendwie phantastisch oder kurios, aber realitätsgetreu. Die Rostocker Autorin schreibt eigentlich Kriminalgeschichten, nur basieren diese auf den Erzählungen einer Zeit, in welcher die Forensik noch nicht den heutigen Standards entsprach. Denn es handelt sich um regionale Saagen und mythische Geschichten.  

Beat Mundwiler

aus Rostock

Aus der bildenden Kunst herkommend, schreibt der Autor kurze und lange Erzählungen. Bisher veröffentlichte bisher einen Roman „Carlito, oder ein Fisch gehört ins Wasser, auch wenn es nur ein Aquarium ist“ (erschienen im Horlemann Verlag), aus welchem er ein Stück Literatur nach Schweizer Art zum Vortrag bringt.